Lobpreis zuhause

Ungefähre Lesezeit: 2 Minuten.

Unsere Gemeinde ist für eine Vielfalt, eine unglaubliche Vielfalt, musikalischer Beiträge bekannt. Tatsächlich liegt eine unserer größten Stärken in unserer Musikalität.

Umso tragischer ist es, wenn die Gottesdienste – und eben auch ihre Musik – plötzlich nicht mehr vorhanden sind. Das muss allerdings nicht heißen, dass wir auf jegliche Musik verzichten müssen.

Alte Schätze wiederfinden.

Viele von uns haben gute CDs und vielleicht sogar noch Kassetten im Regal. Warum nicht mal die alten Schätze hervorholen, eventuell sogar Aufnahmen aus vergangenen Zeiten?

Gerade jetzt, wenn wir in gewissem Maße zur Entschleunigung gezwungen sind, kann der richtige Zeitpunkt sein, um durch die alten Schätze zu gehen, in Erinnerungen zu schwelgen oder sogar neue Impulse für die kommende Zeit zu bekommen.

Die Gitarre aus der Ecke holen.

Viele von uns sind durch einen hochklassigen Gitarrenkurs gegangen. Andere haben Klavier, Posaune oder sogar Geige spielen gelernt. Auch wenn es schon Jahre her sein mag, kann jetzt der Moment gekommen sein, um das Instrument aus der Ecke zu holen.

Wer sagt denn, dass es immer Zuhörer geben muss? Wer bestimmt, dass Lobpreis erst dann richtig Lobpreis ist, wenn eine Gemeinde mitsingt? Vielleicht sind es vielmehr die einsamen Momente, in denen Gott einem Menschen durch Musik begegnen kann…

Jonas Schultze hat sich nach einigen YouTube Angeboten umesehen:

Möglichkeiten im Internet.

Wer weder alte Schätze hat, noch ein Instrument spielt, kann sich vielerlei Möglichkeiten im Internet bedienen. Es gibt eine Vielzahl hochklassiger Kanäle unterschiedlicher Genres. Hier eine kleine Auswahl:

Altersgruppe 50+: Das Liederschatz Projekt: 60 Lieder ohne Text

Altersgruppe u30 und für jung Gebliebene: Hillsong-Playlist teilweise mit Text

Alle Altersgruppen: Albert Frey Playlist teilweise mit Text

Anmerkung: Die ersten Lieder sind nicht abspielbar, ab Lied Nummer 3 möglich.

Für Ältere: Bibel TV sing mit (Texte immer dabei)

Kinder: Kirchenlieder für Kinder mit Texten zum Mitsingen, sehr schön arrangiert und gestaltet.

Simon Birr