Das Abenteuerland – frech und wild und wunderbar

Donnerstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr ist es etwas lauter, wilder und chaotischer im Gemeindehaus, denn wir haben das Abenteuerland (die kleine Jungschar) wieder neu “eröffnet”. Wir, das sind Christina, Katrin, Simon, Finn, Mai-Linh und ich, Helena.

Im Durchschnitt dürfen wir seitdem wöchentlich ca. 20 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren bei uns begrüßen. Gemeinsam singen, spielen und basteln wir, backen Pizza, Waffeln oder Weihnachtsplätzchen, gehen im Sommer auf den Spielplatz oder machen im Winter eine Schneeballschlacht. Thematisch sind wir bei Abraham gestartet und haben uns über Jakob & Josef bis hin zu den alten Königen „vorgearbeitet“. Jede Woche gibt es eine neue Geschichte, mit der wir den Kindern von Gottes großen Werken und Wundern berichten und sie für IHN begeistern wollen.

Uns ist wichtig, dass die Kinder sich bei uns wohlfühlen, dass wir gemeinsam viel lachen und dass sie bei uns sein dürfen wie sie sind.

Astrid Lindgren schrieb in einem ihrer größten Werke Pippi Langstrumpf: „Sei frech und wild und wunderbar.“ Und genau das beschreibt unser Abenteuerland hervorragend. Frech und wild? Weil Kinder eben Kinder sind und keine kleinen Erwachsenen. Sie spielen laut und ausgelassen, sie toben und entdecken täglich Neues. Und wunderbar? Weil Kinder einfach wunderbar sind! Sie sind echt und verstellen sich nicht. So haben wir auch schon manche Träne getrocknet, aber noch öfter gemeinsam gelacht.

Ein Gebetsanliegen haben wir noch: Im Mitarbeiterteam freuen wir uns sehr über Unterstützung! Wir möchten den Kindern, die regelmäßig zu uns kommen auch weiterhin eine tolle und sichere Zeit bei uns gewährleisten und dafür brauchen wir einfach eine gewisse Anzahl an Mitarbeitern. Wenn sich jemand angesprochen fühlt oder ihr erst mal Fragen habt, sprecht gerne jemanden von uns an!

Betet auch ansonsten gerne für uns Mitarbeiter, für die Arbeit und natürlich für die Kinder, die zu uns kommen…

In diesem Sinne gilt eigentlich für uns alle und nicht nur für das Abenteuerland: „Sei frech und wild und wunderbar!“