Corona-Ruhe

Kerzenlicht
das Ticken der Uhr
ansonsten Ruhe.
Still ist es geworden.
Mundschutzverhangene Gesichter im Aldi
kaufen Spekulatius.
Früh bricht die Dunkelheit herein;
bereits nachmittags knipse ich die Lampe an.
Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen.
Ich schaue zurück.
Corona brachte Abstand,
Absagen von Urlauben, Ausflügen,
Feiern und Konzerten;
Gottesdienste verlagerten sich ins Wohnzimmer.
Doch Gott ist da.
Ich kam zur Ruhe & darf
in IHM Geborgenheit spüren.
In keinem anderen Jahr hatte ich so viel Zeit
für Spaziergänge.
Gottes Wunder in der Natur
vom Eisvogel am Stauweiher,
über Rehe im Trümmerfeld,
das einmal Wald hieß.
Ruhe tut mir gut;
denn DU bist bei mir.
Trotz offener Fragen,
manchem, was gerade nicht geht, …
geht Gott mit uns.
ER wurde Mensch
machte sich klein
– aus Liebe!

Iris Sterzik