Abendgottesdienste

 Gott begegnen
IHN anbeten
in Liedern,
die ausdrücken, wie Gott ist
und mir aus dem Herzen sprechen.
Zur Ruhe kommen,
auf Gott hören
in der Predigt.
Zeit haben
zum Beten,
meine eigenen Fragen und Sorgen,
meinen Dank und die Menschen, die mich begleiten
vor Gott bringen.
Alles kann nichts muss.
Ich darf mich in den Raum der Stille zurückziehen
und beten.
Ich kann drauf losgehen
und schauen,
welcher Gebetsimpuls
mich persönlich anspricht.
Dort darf ich verweilen und mit Gott reden.
Ich kann natürlich auch sitzen bleiben,
wie in jedem anderen Gottesdienst.
Alles kann nichts muss.
Gegen Ende des Gottesdienstes besteht das Angebot
zum persönlichen Austausch.
Man darf erzählen und teilen,
was man mit Gott und Menschen erlebt hat.
Wir beten gemeinsam.
Zum Schluss stellen wir uns unter Gottes Segen.
Wir erbitten seine Nähe für die neuen Woche;
dass er mit uns in den Alltag geht,
unsere Schritte lenkt
und uns mit seiner Gegenwart beschenkt.
Nachdem wir innerlich gestärkt wurden,
können wir uns beim Imbiss im Bistro stärken
und Gemeinschaft haben.
Die Abendgottesdienste sind für mich persönlich eine Bereicherung und ein Geschenk.
Herzliche Einladung an jeden mit dabei zu sein.